WØD

West-östlicher Divan

Fest zur
Festspieleröffnung
Sa, 21. Juli 2013
freier Eintritt
www.salzburgfestival.at

GOTISCHER SAAL | ST. BLASIUS, Bürgerspittalgasse 2 13.00–13.45 Uhr und 14.30–15.15 Uhr Musik • WØD • Obertongesang
Vor dem Hintergrund der Ouvertüre spirituelle, die heuer buddhistische Musik präsentiert, greift WØD die Obertongesangstraditionen auf. In Asien sind die Kehlgesänge immer noch ein lebendiges Element der Volksmusik, wie in einem buddhistischen mongolischen Gesang zu hören sein wird. In den 1960ern führten Komponisten wie La Monte Young und Karlheinz Stockhausen Obertongesang in die europäische Neue Musik ein. Der Südafrikaner Gareth Lubbe, ehemaliger Solobratschist des Leipziger Gewandhausorchesters, lernte die Vokaltechnik in einem buddhistischen Zentrum in den Colorado Rockies. Eigens für ihn komponierte der junge dänische Komponist Søren Nils Eichberg Only The Wind, ein Stück für Obertongesang und vier Streicher, das von ihm gemeinsam mit dem Stadler Quartett präsentiert wird.
Mit freundlicher Unterstützung durch Kulturelle Sonderprojekte Salzburg.

Site logo

West-östlicher Divan